Samstag, September 23, 2017

Dekoration im Kinderzimmer

Kinderzimmer Gestaltung

Kinderzimmer sollten nicht nur ein funktioneller Raum sein in dem alle Spielzeuge aufbewahrt werden. Ein Kinderzimmer sollte ein Rückzugsort für jedes Kind sein in dem es sich wohl und sicher fühlt. Daher ist die Gestaltung und Dekoration jedes Kinderzimmers ein wichtiger Aspekt, den man nicht unterschätzen sollte. Kinder spielen, lernen und entwickeln ihre eigene Persönlichkeit im Kinderzimmer und verbringen sehr viel Zeit in diesem Raum. Daher sollte man Interessen und Vorlieben des Kindes mit einbeziehen und das Kinderzimmer nicht nur nach eigenen Vorstellungen einrichten.

Hier sind ein paar Tipps die helfen, das Kinderzimmer Kindgerecht zu Gestalten:

Das Bett ist ein zentraler Punkt im Kinderzimmer. Daher ist es sinnvoll das Bett spielerisch zu gestallten. Viele Kinder lieben es im Bett zu toben und nutzen das Bett daher oft als Piratenschiff, Raumschiff oder Burg. Mittlerweile gibt es in jedem großen Möbelhaus sogenannte Spiel-Betten in allen möglichen Ausführungen. Hochbetten eigenen sich besonders gut für solche Arten von Betten, da man unter der eigentlichen Liegefläche noch Platz für mögliche Spielfläche oder Stauräume hat.

Kinderzimmer

Neben dem richtigen Bett spielt der Boden im Kinderzimmer eine große Rolle. Viele Eltern entscheiden sich für einen Teppichboden, da Teppich weich ist und wärmt. Allerdings wird oft vergessen, dass Kinder oft mit Malfarben rumexperimentieren oder gerne auch mal etwas verschütten. Man sollte ich also nach alternativen zum Teppich umgucken wenn man den Boden nicht nach drei oder vier Jahren austauschen will.

Eine Tolle alternative zum Teppichboden ist ein Vinylboden. Das Material ist nicht so hart wie beispielsweise Fliesen und ist im Vergleich zum Teppich auch relativ Fußwarm. Des Weiteren ist Vinyl sehr pflegeleicht und nimmt keine Flüssigkeiten auf wie zum Beispiel Laminat. Außerdem ist Vinyl sehr einfach sauber zu halten und super Robust. Es gibt den Boden in vielen verschiedenen varianten, ob Holzoptik oder Fliesenoptik. Wer dennoch nicht auf  Teppich verzichten möchte sollte sich einen losen Teppich ins Kinderzimmer legen. Dies hat den Vorteil, dass er einfach ausgetauscht werden kann.

Wenn es um die eigentliche Dekoration des Kinderzimmers geht sind Wanddekorationen eine gute Idee um das Zimmer spielerisch zu gestalten.

Bei der Wandgestaltung solle man sich auf ein bis zwei Farben beschränken um das Zimmer nicht zu Bunt zu gestallten, da allein das Spielzeug schon viel Buntes in das Zimmer bringt.  Wandbilder oder Tattoos sind ein toller Hingucker und regen die Phantasie des Kindes an. Online findet man verschiedenste Motive man kann aber auch selbst Hand anlegen und seiner künstlerischen Ader freien Lauf lassen, sei es mit Hilfe einer Schablone oder ganz Frei Hand.

Eine Tolle Alternative zu Wandmotiven sind Maltafeltapeten auf denen die Kinder selber Kunstwerke mit Kreide malen können.

Kinderzimmer EinrichtungsideeEin sehr wichtiger Aspekt wenn es darum geht eine gemütliche Atmosphäre im Kinderzimmer zu schaffen ist den Raum mit den richtigen Lichtakzenten in Szene zu setzen. Hierbei ist eine helle und hochwertige Hauptbeleuchtung zu beachten, die den ganzen Raum genügend erhellt, sodass das Kind jeden Winkel des Raumes gut wahrnehmen kann und beim spielen und toben nicht eingeschränkt ist. Qualitativ hochwertige Deckenleuchten findet man zum Beispiel bei Lampcommerce. Der Online Shop bietet Lampen von Marken wie Artemide, Fabbian, Flos, und viele mehr an.

Neben der Hauptbeleuchtung tragen Wandbeleuchtungen zu einer gemütlichen Atmosphäre bei. Man sollte darauf achten mehrere Lichtakzente im Raum zu verteilen. Sehr beliebt bei Kindern sind Nachtlichter, die während der ganzen Nacht leicht schummern. Solche Lichter geben Kindern ein sicheres Gefühl beim einschlafen. Egal welche Tipps und Tricks angewendet werden um das Kinderzimmer kindgerecht zu gestalten, wichtig ist sich mühe zu geben und viel Liebe ich das Projekt zu stecken.

 

You may also like

0 comments

By