Freitag, März 24, 2017

Puppenbetten und Puppenwiegen

Puppenbetten gibt es in den verschiedensten Ausführung. Nicht nur kleine Mädchen, sondern auch kleine Jungen wünschen sich für ihre Puppen und Teddys ein wunderschön gestaltetes Puppenbett. Gerade durch die Nutzung der Puppenbetten lernen die meisten Kinder, wie man diese mit einfachen Mitteln gestalten und die Puppen, Teddys oder andere Plüschtiere schlafen legen kann. Morgens werden diese […]

Puppenbetten

Puppenbetten gibt es in den verschiedensten Ausführung. Nicht nur kleine Mädchen, sondern auch kleine Jungen wünschen sich für ihre Puppen und Teddys ein wunderschön gestaltetes Puppenbett. Gerade durch die Nutzung der Puppenbetten lernen die meisten Kinder, wie man diese mit einfachen Mitteln gestalten und die Puppen, Teddys oder andere Plüschtiere schlafen legen kann. Morgens werden diese wie im richtigen Leben liebevoll geweckt und können mit ins Bad und anschließend am Frühstückstisch Platz nehmen und der Tag kann beginnen.
Bereits ganz kleine Kinder können sich über ein Puppenbett freuen, welches zur Schlafenszeit die Puppenkinder aufnimmt und ganz in der Nähe des eigenen Bettes steht. Somit fühlt sich das Kind nicht so allein und die Puppenkinder sind untergebracht. Ein Kind wird ja schon frühzeitig lernen, dass es nicht möglich ist, zum Mittagschlaf oder nachts das gesamte Spielzeug mit ins Bett zu nehmen. Nicht nur ein Kind möchte bequem schlafen, sondern eben auch ein Puppenkind.
Ein Puppenbett gibt die Möglichkeit, dass Kinder zusammen, aber auch einzeln für sich spielen und sich beschäftigen können.
Optisch sehr schön ist das Puppenbett, das aus Holz gefertigt wird. Es sieht nicht nur schön aus, sondern hat bei pfleglicher Behandlung eine sehr lange Lebensdauer und kannn Generationen überdauern. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Puppenbetten. Es handelt sich dabei um Einzelbetten oder auch um Doppelstockbetten. Je nach Modell befindet sich an einem Doppelstock- bzw. Hochbett eine fest installierte Leiter. Ein Puppenbett kann sehr kompakt gefertigt werden, aber auch in einer Leichtbauweise. Bei einer Leichtbauweise kann das Puppenbett mit Gitterstäben versehen werden. Wie bei einem richtigen Kinderbett können gegebenenfalls die Gitterstäbe an den Seiten teilweise entfernt werden.
Natürlich gibt es auch Puppenbetten, die wie eine Wiege gefertigt werden. An vielen dieser Puppenbetten kann auch ein Himmel angebracht werden, der für die Geborgenheit des Puppenkindes sorgt. Viele dieser Betten sind beim Kauf bereits mit einer kompletten Bettgarnitur ausgestattet. Dazu zählen Matratze, Kopfkissen, Zudecke. Wenn ein Erwachsener oder ein großes Kind bzw. ein Jugendlicher Nähkenntnisse hat, dann ist es kein Problem, die Bettgarnitur für ein Puppenbett in Eigenregie herzustellen. Dazu kann man bereits fertige Kissen nutzen und diese passend verkleinern und aus einem umfangreichen Stoffsortiment das passende für das Puppenbett aussuchen. Dabei sollte man nach Möglichkeit den Geschmack des Kindes kennen oder dieses bei der Auswahl mit einbeziehen.

You may also like

0 comments

By